Sport

Neuigkeiten über Afrika Direkt e.V.

Beim Bepflanzen der Lagune

Anpacken ist angesagt.

Afrika ist ein sportgebeisterter Kontinent. Die Möglichkeiten Sport auszuüben sind jedoch wesentlich geringer als bei uns. Trainingsmöglichkeiten unter professioneller Anleitung gibt es kaum. Geeignete Areale, wo Jugendliche während des Sports Zugang zu Wasser haben, sprich in der Nähe von Wohnhäusern gibt es kaum mehr.
ERHALTUNG DER UMWELT
Der Beachsoccerplatz am Strand ist ebenfalls bereits im Bau. Er ist für die ganze Jugend aus den Orten Warang und Nianing geplant und ist die einzige derartige Anlage im ganze Land.
Dazu sind wir ebenfalls dabei eine Parkanlage an einer Lagune angrenzend zu unserem ersten Bau, in der während der Regenzeit Pelikane fischen und welche vormals als Mülldeponie diente, zu bauen. Nicht zuletzt soll durch die Veränderung des Gesamtbildes, das Umweltbewußtsein der Dorfbewohner gefördert, da Bewußtsein der Erhaltung natürlicher Ressourcen, erweckt werden , zudem sich in verdrecktem stehenden Gewässern Mikroben und Würmer jeglicher Art tummeln. Solche Tümpel sind jedoch häufig der bevorzugte Spielplatz für viele Dorfkinder sind.

 

Fussball Fussball, traditionelles Ringen und Basketball sind im Senegal die popilärsten Sportarten. Ob Trikots von FC Bayern, die Unterstützung des Nianing Olympic Clubs, Beach Soccer Turniere, Basketball. Afrika Direkt weiß, dass für die Jugend Bildung und Sport die besten Präventivmassnahmen gegen Kriminalität sind. Senegal spielt eine wesentliche Rolle im afrikanischen Fussball, die Frauen im Basketball.

traditionelles Ringen Charles M. Huber mit den Ringern von Nianing

Sport & Umwelt

Fussball traditionelles Ringen

Allgemein